Bio-Landwirtschaft Freilandhaltung Schweine Freiland Verband

Freiland Verband

Verband für ökologisch-tiergerechte Nutztierhaltung und gesunde Ernährung

Der Freiland Verband ist ein anerkannter österreichischer Bio-Verband mit traditioneller Nutztierhaltungskompetenz und großer Leidenschaft für die gemeinsame Entwicklung eines modernen Bio-Wissens bei Konsument*innen – vor allem im Wiener Raum. Zur Erfüllung der Vereinsziele vertraut der Freiland Verband seit Jahren auf die interdisziplinäre Kooperation mit befreundeten Forschungseinrichtungen, Firmen und Privatinitiativen.

Die momentanen Arbeitsschwerpunkte vom Bio-Verband:

• Bio 3.0 – Neue Wege zu mehr Bio: Tasting_forum, Konsument*innenstudie, Schule des Essens, System(at)isch zu mehr Bio, Bio-Lebensmittel bei der Fair Fair-Messe

• FREILAND-Tagung: traditionsreiche angewandte Tierhaltungsfachtagung am letzten Donnerstag im September

• Transport und Schlachtung von Nutztieren: Expertise und Begleitung besonders tiergerechter Initiativen

• Vorträge, Präsentationen, Expertenmeinung bei Podiumsdiskussionen, Schulungen, Moderationen, Fotoprojekte

Aktueller Arbeitsschwerpunkt: Bio 3.0 – Neue Wege zu mehr Bio

Bio 3.0 ist Sinnbild für unsere Vision einer flächendeckenden Bio-Landwirtschaft. Der zweite Bio 3.0-Claim „Die Zukunft einer Idee“ umschreibt sehr schön, dass es Zeit wird, die große Idee ins 21. Jahrhundert zu führen. Nur eine breit umgesetzte Bio-Landwirtschaft ist in der Lage die unzweifelhaften Vorzüge für unseren Planeten auszuspielen. Folgen Sie uns!

Bio-Verband Freiland Verband Jürgen von der Emde

Wie alles begann

Die Anfänge des Freiland Verbandes gehen auf eine studentische Initiative an der Veterinärmedizinischen Universität zurück. Man schrieb das Jahr 1982 und nannte sich Arbeitsgemeinschaft Kritische Tiermedizin. Auf bäuerliche Initiative wurde daraus 1987 der gemeinnützige „Verband Kritische Tiermedizin“ gegründet. Erstmals wurden in Österreich Lebensmittel mit besonders hohem Tiergerechtheitsstandard mit dem dreieckige KT-FREILAND-Pickerl ausgelobt. Ein Zertifizierungssystem samt Kontrolle, Sanktionen und einem gerechten Mindest(mehr)preis für die zusätzlichen ökologisch-tiergerechten Leistungen setzten europaweit neue Standards. Die KT-FREILAND-Eier wurden weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Bio-Verband Freiland Verband KT-FREILAND Eierpickerln

Die untadelige Nutztierhaltungskompetenz, die akademischen Wurzeln und der Wirkungsschwerpunkt in Wien prägten die weitere Entwicklung der Arbeitsschwerpunkte zur heute führenden Expertise im Wissensaustausch mit (Bio-)Konsument*innen.

Bio-Verband Freiland Verband Ein Eis ist nicht wie das andere