Ernährung

BSE – Ein Produkt der industriellen Tierhaltung
BSE ist eine Erkrankung des Rindes. Es ist eine langsam verlaufende und stets zum Tod führende Krankheit, die vorwiegend bei über vier Jahre alten Rindern zum Ausbruch kommt. BSE ist zurzeit nicht heilbar. Ein Beitrag von Reinhard Geßl (2001).
Artikel "BSE" als pdf-Download (72 KB)


Ist Fleischkonsum ethisch vertretbar?
Masttiere hält und schlachtet man zum Zweck der Fleischerzeugung. Milch- und Zuchttiere sowie Legehennen werden nach Ende ihrer Hauptnutzungszeit ebenfalls zur Fleischverwertung getötet. Hinter den Bemühungen um einen tiergerechten Stallbau steht die Überzeugung einer moralischen Verantwortung für die Lebensqualität der Nutztiere als Mitgeschöpfe. Hingegen hält der Vegetarismus das Töten zu Nahrungszwecken grundsätzlich für ein Unrecht. Ein Beitrag von Helmut Bartussek, 8. FREILAND-Tagung „Tierische Lebensmittel, Qualität beginnt im Stall“ (2001).
Artikel "Fleischkonsum" als pdf-Download (162 KB)


Powered by CMSimple | Template: NMuD | Layout: H. Haslinger