Willkommen beim Freiland Verband!

Bio – tiergerecht – konsumenten-orientiert – seit 1987

Der Freiland Verband (ehemals Kritische Tiermedizin) ist ein biologischer Produzent*innen-Verband: biologisch – tiergerecht – Österreich, seit 1987. Die aktuellen Schwerpunkte liegen in der Arbeit mit und für biointeressierte(n) Konsument*innen.

Glaubt man der Werbung und den Sonntagsreden, dann gäbe es vor allem in Österreich nur mehr artgemäße Nutztierhaltung. In der Realität fristet aber die Mehrzahl der landwirtschaftlichen Nutztiere ein tristes Dasein. Die Biologische Landwirtschaft ist ein bedeutsamer Schritt weg von der Produktion nach gesetzlichen Mindestnormen, greift aber in einigen Bereichen noch immer zu kurz. Die FREILAND-Tierhaltungsstandards gehen daher in entscheidenden Details auch deutlich über die Mindestanforderungen für eine biologische Tierhaltung hinaus.

Freiland Verband, Nutztierhaltung, Freilandhaltung, Mangalitza, Schwein, Wollschwein im freien

Der Freiland-Verband steht für

•  Bio mit 30jähriger Tierhaltungskompetenz

•  höchste Bio-Lebensmittelqualität gekennzeichnet mit dem gelben FREILAND-Dreieck

• die Veranstaltung der FREILAND-Tagung als jährlicher Fixpunkt für alle, die an der Weiterentwicklung einer ökologisch-tiergerechten Landwirtschaft (Nutztierhaltung) interessiert sind

•  eine offene und ganzheitliche Diskussion der Stärken und Schwächen von „Bio“ – als Landwirtschaftsform, als Lebensmittel (Konsum) aber auch als Lebensstil

•  Wissensdrehscheibe zu Bio-Wissen und die Weiterentwicklung der Bio-Landwirtschaft – vor allem aus Sicht der Konsument*innen

•  enge Kooperation mit dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL Österreich) und anderen bio-leidenschaftlichen, interdisziplinären Partnern.

26. FREILAND-Tagung – Anmeldung jetzt

Moderne Nutztierhaltung im 21. Jahrhundert – ökologisch, tiergerecht, zukunftsfähig
26. September 2019 an der Vetmeduni Wien
Programm
Anmeldung
Freiland-Tagung Freilandhaltung Rind Mutterkuhhaltung Bio

Erfolgreiche Fair Fair 2019

Tausende Bio-Begeisterte bei der Messe für Nachhaltigkeit
Erstmals gab das ehemalige Sophienspital den Rahmen für die Fair Fair. Von 21. bis 23. Juni 2019 überzeugten sich tausende Interessierte von der innovativen Kraft von Bio. Für den Bio-Lebensmittelbereich trat der Freiland Verband über das Projekt Bio 3.0 wieder als Partner auf. Sehr interessant waren die Talks. Unter anderem der Live-Podcast Erklär mir die Welt mit der Frage „Was ist Bio?“. Lothar Greger vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL im Gespräch mit Andreas Sator.
Fair Fair 2019, Lothar Greger, Andreas Sator, Bio 3.0, #biodreinull (c) Reinhard Gessl